Pflanzen auf Rügen - Sommerwurzen (Orobanche ...)


Unbestimmte Sommerwurz (Orobanche ...), 25.05.2018, Zickersche Berge
Unbestimmte Sommerwurz (Orobanche ...), 25.05.2018, Zickersche Berge

Abweichend von der übrigen Struktur für die Inselgewächse, die sich nach den jeweiligen Lebensräumen richtet, können die Sommerwurzen eine Rubrik für sich allein beanspruchen. Grund dafür ist nicht etwa die Form ihres Blütenstandes oder der Einzelblüten, deren Ähnlichkeit mit manchen Orchideen dazu führen, dass sie oft fälschlicher Weise für solche gehalten werden. Nein, die eigene Rubrik haben sie bekommen, weil ich diese interessanten Pflanzen ausschließlich von meiner Lieblingsinsel kenne und ihr Anblick für mich jedesmal aufs Neue etwas ganz Besonderes ist. Meiner Erfahrung nach sind Sommerwurzen auf Rügen nämlich rarer als Orchideen. Ich kenne jedenfalls mehr Standorte von Orchideen als von Sommerwurzen, was nicht heißt, dass mein Eindruck den Tatsachen entspricht. Wer den ungewöhnlichen Pflanzen selbst begegnen möchte, sollte seine Aufmerksamkeit auf die Trockenrasen der Zickerschen Berge, der Hügel bei Klein Zicker sowie des Reddevitzer Höfts richten, wo sie in der Regel am Wegesrand, aber auch an Feldrainen wachsen. Sommerwurzen mögen es warm und trocken, unbeschattet und nicht zu dicht bewachsen. Es versteht sich von selbst, dass alles zu unterbleiben hat, was die Pflanzen irgendwie schädigen oder beeinträchtigen könnte. Und das nicht nur, wenn Sie in Schutzgebieten unterwegs sind. Diverse Sommerwurzarten stehen nämlich aufgrund schwindender Lebensräume unter Naturschutz. Egal, wo sie leben. Das sei gesagt. Sommerwurzen gibt es in den verschiedensten Farbtönen - von fast rein weißen über gelbliche und rötliche bis hin zu braunen Pflanzen ist alles vertreten. Nur das klassische Grün ist nicht vertreten und das hat einen Grund, auf den ich etwas später noch zu sprechen komme. Manche von ihnen ragen kompakt und um die 30 cm groß groß aus dem grünen Umfeld, andere kommen zierlich daher und wollen mit gerade mal 10 cm gesucht werden. Meist wachsen sie in Grüppchen.

Unbestimmte Sommerwurzen (Orobanche ...), 25.05.2018, Zickersche Berge
Unbestimmte Sommerwurzen (Orobanche ...), 25.05.2018, Zickersche Berge

So außergewöhnlich wie ihr Aussehen ist auch ihre Lebensweise. Das Fehlen jeglicher Grüntöne ist nämlich darauf zurückzuführen, dass Sommerwurzen nicht zur Photosynthese fähig sind und deshalb kein Blattgrün ausbilden. Es sind schmarotzende Wesen, von denen jede Art auf eine bestimmte Pflanzenfamilie angewiesen ist, die das Individuum mit Nahrung versorgt. Manche Sommerwurzarten halten es sogar nur mit einer einzigen Pflanzenart. Der Blütenstand einer Sommerwurz kann hunderttausende Samen produzieren, die zu den kleinsten im gesamten Pflanzenreich gehören. Die Winzlinge sind in der Lage, jahrelang im Boden auf die richtigen Bedingungen, also die passende Wirtspflanze zu warten, um sich dann auf Kosten derer zu entfalten. Wer Sommerwurzen in natura bestaunen möchte, sollte ab Ende Mai/Anfang Juni in den oben genannten und anderen, geeigneten Biotopen danach Ausschau halten.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, wenigstens den Versuch einer Bestimmung der von mir fotografieren Sommerwurzen zu unternehmen. Allerdings ist es beim Versuch geblieben. Ziemlich schnell hat sich  herausgestellt, dass ich mir weder für die Begleitpflanzen noch für das Betrachten der Sommerwurzen genug Zeit genommen habe, denn bei einer Bestimmung kommt es vor allem auf Kleinigkeiten wie beispielsweise die Färbung des Blüteninneren, die Behaarung und - wie gesagt - die Begleitpflanzen, unter denen die jeweiligen Wirtspflanzen zu finden sind. Ende vom Lied: Ich verzichte auf Bestimmungsversuche und werde im nächsten Jahr ganz genau hinschauen. Vielleicht klappt es dann. Sollte sich jemand hierher verirren, der sich mit Sommerwurzen auskennt, so nehme ich jeden Hinweis überaus dankend an. Auf jeden Fall wünsche ich viel Freude beim Betrachten dieser einmaligen Wiesenbewohnerinnen, die man nicht alle Tage zu sehen bekommt.

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder, um die Galerie in vergrößerter Ansicht zu starten. Es werden dann auch die Informationen über die jeweilige Pflanze angezeigt.