Kontakt und Gästebuch


Für jegliche Hinweise, Anregungen, Kritik, Lob oder andere Beiträge mit Bezug auf meine Homepage marionunterwegs.de bin ich außerordentlich dankbar. Sie können mich jederzeit per E-Mail kontaktieren. Meine E-Mailadresse lautet: marion_haufe@t-online.de

Neben dem Verfassen einer E-Mail haben Sie die Möglichkeit, einen Beitrag in das Gästebuch zu schreiben, auch wenn das irgendwie aus der Mode gekommen zu sein scheint. Ich würde mich über jegliches Feedback jedenfalls sehr freuen. Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse die Angaben unter "Impressum und Datenschutzerklärung" einschließlich der Hinweise zum Urheberrecht sowie die anderen Menüpunkte in der Fußzeile.

 

Auf jeden Fall: Herzlichen Dank dafür, dass Sie meine Homepage besucht haben.


Gästebuch

Kommentare: 23
  • #23

    Vogelfreundin (Samstag, 01 Mai 2021 13:46)

    Ich habe seit ein paar Wochen einen Vogel im Garten, den ich nicht kenne. Nun weiß ich, was das ist. Eine Singdrossel. Danke für die schöne Seite mit den vielen Informationen. Besonders schön finde ich die blauen Eier.

  • #22

    Marion (Freitag, 16 April 2021 14:56)

    Liebe/r Kuller,

    danke für deinen wirklich netten Eintrag. Darüber freue ich mich unheimlich. Wenn Menschen hierher finden und Freude beim Lesen oder Betrachten der Fotos erleben, dann bin ich glücklich. Es gibt doch nichts Schöneres als unsere Natur (auch wenn sie nicht idyllisch und ein einziges Fressen und Gefressenwerden ist). Da du von Rügen so begeistert zu sein scheinst wie ich: Ich sitze gerade an neuen Ostseeseiten, auf denen Rügen natürlich eine Hauptrolle spielen wird. Entschuldige bitte, dass ich auf deinen Beitrag so spät reagiere - aber Corona beschäftigt halt alle und das manchmal ziemlich stark.
    Ich freue mich auf dein Wiederkommen und wünsche dir eine schöne Zeit auf meiner Homepage.

  • #21

    Kuller (Samstag, 06 Februar 2021 17:39)

    Hallo Marion!
    Ich bin auf deiner Seite gelandet, weil ich nach der Wacholderdrossel gesucht hatte und bin einfach nur begeistert! Endlich mal nicht aus Wikipedia abgeschriebene Texte, sondern echte Erlebnisse und Begegnungen! Heute hatte ich keine Zeit alles zu lesen, nur hier und da einmal hineingeschnuppert, aber so viel interessantes gefunden, da musste ich glatt meinen Rechner anwerfen, um deine Seite abzuspeichern (war nämlich mit dem Handy unterwegs). Das Mauswiesel, herrlich! Ich beneide dich, dass du das Glück hattest, den kleinen possierlichen Kerl mit der Kamera zu erwischen! Rügen! Auch meine Lieblingsinsel, hatte aber bislang nur 2x kurz die Gelegenheit, dort Zeit zu verbringen. Ich freu mich schon auf den nächsten Besuch auf deiner Seite :)
    Liebe Grüße aus Westend rüber nach Staaken :)

  • #20

    Pilzfanin (Sonntag, 03 Januar 2021 20:15)

    Hallo Marion, ich war auf der Suche nach Infos über Pilze, die im Winter wachsen und wurde u.a. hier fündig. Dein Blogartikel über die winterliche Pilzpirsch ist dir wirklich gelungen. Überarbeite ihn doch mal, denn er ist ja schon etwas älter. Du hast inzwischen bestimmt viele neue Fotos gemacht.
    Pilzige Grüße aus dem Land Brandenburg

  • #19

    Klaus aus Staaken (Sonntag, 22 November 2020 10:48)

    Hallo Marion,
    echt starke Fotos!!!

  • #18

    Marion (Mittwoch, 18 November 2020 15:21)

    Hallo Klaus, lieben Dank für deine Zuschrift. Ja, die Rotkehlchen, die können einen wirklich becircen. Im Moment stecken die Männchen ihre Reviere ab und singen fleißig. Sogar im Dunkeln am Abend bzw. Morgen. Das ist so schön. Gerade jetzt, wo nur wenige Vögel zu hören sind.
    Viel Spaß mit eurem Rotkehlchen-Paar. Ich hoffe, es erfreut euch lange.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Marion

  • #17

    Klaus (Samstag, 14 November 2020 18:13)

    Hallo Marion,
    habe Ihren Beitrag über das Rotkehlchen mit Vergnügen gelesen und heftig geschmunzelt bei dem Satz zu den dunklen Augen. Wir haben ein Rotkelchenpaar im Garten und beim Recherchieren bin ich auf Ihren sehr schönen Beitrag gestoßen.
    Vielen Dank und beste Grüße
    Klaus aus Kassel

  • #16

    Marion (Donnerstag, 30 Juli 2020 11:12)

    Lieber Herbert,
    herzlichen Dank für das Lob und vor allem den Hinweis. Ja, ich bin bei manchen Schmetterlingen wirklich nicht sehr sicher in der Bestimmung und werde die Seite demnächst ändern. Ja, der Darß und Rügen ...
    Leider habe ich wegen Corona keine Zeit für meine Homepage. In diesem Jahr ist zumindest hier in Berlin-Staaken nicht allzu viel los mit den geflügelten Schönheiten.
    Bleiben Sie gesund!

  • #15

    Herbert (Dienstag, 28 Juli 2020 08:55)

    Hallo Frau Haufe,
    bei ihrem gezeigten Schillerfalter handelt es sich eindeutig um einen kleinen Schillerfalter. Gut erkennbar an den vier Augen und der
    rotbraunen Einfärbung. Bin auch immer gerne oben auf Rügen u. auf dem Darß, ist aber leider 850 km von mir entfernt.
    Glückwunsch für ihre Aufnahmen und ihre interessante Seite. Vielen Dank!

    Herbert

  • #14

    Eva Hohn (Dienstag, 14 April 2020 16:28)

    Heute am14.4.2020 habe ich einen kleien grünen Frosch unter meinen Tulpen entdeckt.Wie kann ich es Ihm gemüdlich machen bei mir?

  • #13

    Albrecht (Sonntag, 24 November 2019 14:50)

    Hallo Marien, vielen Dank.
    Als Orte für weitere tolle Habichtbeobachtungen kann ich ergänzen: Südende des Halensee (wie gesagt), Botanischer Garten, Schlosspark Bellevue, Tiergarten unweit des Potsdamer Platzes, Schlosspark Charlottenburg. Und ob der Habichthorst auf dem Apostel-Kirchhof Kolonnenstraße in Schöneberg noch besetzt ist, kann ich nicht sagen. Dort konnte man die Habichte in Ruhe an ihrem Horst beobachten.

  • #12

    Marion (Samstag, 23 November 2019 12:54)

    Lieber Albrecht,
    herzlichen Dank für das Lob, über das ich mich genauso freue wie über den Hinweis darauf, dass der Sperber keine Amsel, sondern einen Star erbeutet hatte. Meine Güte, dass ich das nicht selbst gesehen habe ... Ich bin sehr dankbar für jede Berichtigung, daraus kann meinereine nur lernen.
    Ja, Sperber und Habichte sind wunderschöne Tiere. Auch wenn es wirklich nicht schön ist, das Schlagen der Beute zu erleben, aber so ist es halt. Das ist der Lauf der Natur, des Lebens eben.
    Ich wünsche Dir weiterhin viele tolle Erlebnisse mit den Gefiederten. Im Moment komme ich leider nicht dazu, meine Seite beständig zu ergänzen, aber es ist einiges in Arbeit. Ich würde mich freuen, wenn Du weiterhin vorbeischaust.
    Danke noch einmal
    Marion

  • #11

    Albrecht (Donnerstag, 21 November 2019 20:37)

    Hallo Marion,
    eine so angenehme und schöne Seite. Vielen Dank.
    Und da sie mir so gut gefällt, erlaube ich mir einen kleinen Hinweis und hoffe sehr, dass das keinesfalls "oberlehrehaft" rüberkommt.
    Der Vogel, den der Sperber bei Deinem Erlebnis schlug, war ein Star. Gepunktetes Gefieder und recht langer, leicht gebogener, blassgelber Schnabel.

    Sperbererlebnisse finde auch ich etwas ganz besonderes. Am Halensee in Charlottenburg gibt es sie zusammen mit Habichten, am Olympiastadion sah ich einen Spatz um Haaresbreite dem Sperber entkommen, und im Innehof Bleibtreustraße am Ku'Damm saß Sperberweib mit eine geschlagenen Amsel so gut getarnt, dass ich sie fast erst beim Auffliegen entdeckte.

    Ich hoffe auf weitere Beiträge, vielen Dank!
    Albrecht

  • #10

    Marion (Dienstag, 29 Oktober 2019 14:00)

    Lieber Herr M aus Schwerin,
    Orchideen wachsen auf Rügen überall dort, wo Kalk allgegenwärtig ist sowie auf Feuchtwiesen oder an Waldrändern. Informieren Sie sich darüber, welche Bedingungen welche Arten brauchen und halten Sie die Augen offen. Ende Mai bis Ende Juni ist eine geeignete Zeit.
    Herzliche Grüße
    Marion Haufe

  • #9

    Orchideenfreund (Freitag, 13 September 2019 12:20)

    Sehr geehrte Frau Haufe,
    voller Freude habe ich in den letzten Tagen Ihre Seiten über die Pflanzenwelt Rügens studiert. Schön, dass Sie nicht nur die seltenen Kostbarkeiten erwähnen, sondern auch "Allerweltspflanzen". Trotzdem interessieren mich die einheimischen Orchideen ganz besonders. Zwar schreiben Sie, dass Sie genaue Fundorte zum Schutz der Pflanzen- und tierwelt nicht herausgeben, aber vielleicht können Sie sich doch zu ein paar Tipps hinreißen lassen. Ich bin in jedem Jahr zweimal in Göhren und würde mich über ein paar Hinweise wirklich sehr freunen.
    Viele Grüße aus Schwerin
    Herr M.

  • #8

    0815 (Donnerstag, 22 August 2019 16:06)

    0815 ist diese Seite nicht, das muß man sagen. Mal sehen, ob das von Dauer ist. Schade, dass Sie bei den Vögeln abgestorben sind und lange nix neues dazu gekommen ist. Der Focus scheint nun auf der Ostsee zu liegen. Okay. Ich schaue jedenfalls gern immer mal wieder vorbei.
    Der Blogartikel mit den Blütenbesuchern gefällt mir ganz besonders. Meistens sieht man sich die Allerweltsblumen ja gar nicht mehr an. Sollte man aber, schließlich geht langsam aber sicher alles den (nicht vorhandenen Bach) hinunter. viel Spaß noch.

  • #7

    inderbotanik (Montag, 05 August 2019 17:14)

    Hallo Frau Haufe, ich bin ein Fan der Ostseebotanik, habe aber wenig Ahnung und keine Lust, Bücher zu wälzen. Ihre Seiten sind toll und für mich sehr hilfreich. Bitte machen Sei mehr davon. Von mir aus können Sie eine Homepage nur mit Ostseepflanzen machen.

  • #6

    butterfly (Dienstag, 30 Juli 2019 17:45)

    Die Seiten sind sehr hübsch, aber für jemanden auf der Suche nch biologischen Details zb bei Schmetterlingen wenig aussagekräftig. Aber die Fotos sind fast alle sehr schön gelungen.

  • #5

    Marion (Montag, 22 Juli 2019 12:46)

    Herzlichen Dank für die Zuschriften und das Lob.
    PS: Die Rügenseiten sind längst noch nicht fertig. Da arbeite ich noch fleißig dran ...
    Marion Haufe

  • #4

    rügenbesucherin (Donnerstag, 11 Juli 2019 10:28)

    am strand habe ich gestern eine hübsche pflanze gesehen, ich weiß aber nicht wi sie heisst. google gefragt, pflanze gefunden. meersenf. danke.

  • #3

    Frank L. (Montag, 08 Juli 2019 16:46)

    Ich fahre demnächst nach Rügen und wollte mich ein wenig schlau machen. Dabei bin ich auf Ihre Seiten gestoßen. Einerseits Glückwunsch für diese sehenswerten Seiten. Gut durchdacht und vielfältig. Andererseits ein großes Bedauern, dass es über Rügen noch so wenig gibt. Ich hoffe, Sie bleiben dran und diese Seite endet nicht irgendwann als unvollendete Internetleiche. In diesem Sinne machen Sie es gut. Ich schau bestimmt mal wieder vorbei.

  • #2

    auditt (Samstag, 06 Juli 2019 21:36)

    Wie das so. Man sucht was für den Garten und landet bei der Naturfotografie. Und ich bin hängen geblieben. Schöne Seite.
    Gruß aus Bonn

  • #1

    Staakener (Freitag, 05 Juli 2019 13:26)

    Hallo Marion, ich sehe du bist fleißig am umbauen. Sieht gut aus. Ist alles etwas klarer und einige Sachen sind leichter zu finden. Ob ein Gästebuch aus der Mode ist, wird sich ja zeigen. Obwohl, wenn man sich die Kommentare unter den Blog anschaut. Na denn. Bis bald.